Weblogs

Seriöse Séance: Surrealismus des Geldes

Zu Gast am 21.10.2013 ab 19 Uhr: Peter Bexte und Wolfgang Pircher

Was Geld ist, steht heute angesichts einer vielerorts beobachteten Transformation des Kapitals wieder zur Diskussion. Eine andere, surrealistische Theorie der Münze und der Ökonomie entdeckt der deutsche Kunstwissenschaftler und Ausstellungsmacher Peter Bexte in Georges Bataille’s fast vergessenen, numismatischen Abhandlungen. Gemeinsam mit dem Wiener Philosophen und Geldtheoretiker Wolfgang Pircher wird er versuchen, in einer „Seriösen Séance“* den Surrealismus antiker Münzen und seine Relevanz für unser heutiges Nachdenken über das Geld heraus zu kitzeln.

Seriöse Séance #3: Magnetismus, Telekinese und Channeling als Sammlungsphänomene

Medium: Friedrich Tietjen, Termin: 17. Juli 2013, 19.00 Uhr, Volkskundemuseum

Nicht nur wir führen ein Leben mit den Dingen; auch sie führen eines mit uns - zumal wenn sie uns in Sammlungen umgeben; und entgegen der üblichen Annahme sind sie durchaus sprachbegabt: wenn wir die Ohren spitzen und Fragen stellen, dann können wir Antworten hören, die wir vielleicht ahnten, aber nicht wussten. Die „Seriösen Séancen“ sind der Ort, um mit solchem Sprechen und Hören zu experimentieren. An einem Tisch verrücken wir Objekte und Themen der Ausstellung bis sich verborgene Anziehungskräfte manifestieren.

Seriöse Séance #2: Von Dingen, die Geschichte machen

Medium: Karin Harrasser. Termin: 29.5., 19 Uhr, Volkskundemuseum

Begleitend zur Ausstellung "Gelehrte Objekte? Wege zum Wissen. Aus den Sammlungen der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien" im Volkskundemuseum werden bei „Seriösen Séancen“ Objekte aus den Sammlungen befragt, zur Sprache gebracht, beschworen. Bei der 2. Mittwochs-Séance am 29.5. um 19 Uhr erprobt Karin Harrasser ihre medialen Fähigkeiten, um mit Text-Geistern und Geschichtsdingen in Kommunikation zu treten.

Geschichtswerkstatt MATZEN 17.5.2013

In Matzen wurde Ende der 1940er Jahre das größte Erdölfeld Mitteleuropas entdeckt. Vermutetungen und Aufschlussbohrungen gab es schon vorher. Auf den Tag 74 Jahre, nachdem die historische Aufnahme an der Bohrung CFS 73 entstanden ist, treffen wir in der ersten Matzener Geschichtwerkstatt Zeitzeugen der Erdölgeschichte zum Austausch von Geschichten, Dokumenten, Erinnerungen.

Summerschool TIMeSCAPES

28. Juli bis 7. August, Palazzo Ricci Montepulciano

Im August fand eine Summerschool im Rahmen des Projekts TIMeSCAPES im Palazzo Ricci in Montepulciano statt. 10 Tage lang nahmen wir uns mit unseren Projektpartnern Zeit, um gemeinsam zu lesen und zu diskutieren, an Publikationen zu arbeiten, zukünftige Unternehmen ins Auge zu fassen. Es nehmen KünstlerInnen und ForscherInnen folgender Organisationen teil: BADco / Zagreb, Walking Theory / Belgrad, MASKA / Ljubljana, Film-Protufilm / Zagreb, Kunsthochschule für Medien / Köln, Tanzquartier / Wien, Mobile Akademie / Berlin.

ROHSTOFF GESCHICHTE

Erdöl und Erdgas in privaten Archiven

Mittlerweile haben uns schon mehrere tausend Fotodokumente, Filme, Briefe, Gegenstände, Bücher, Zeitschriften, aber auch mündliche Erinnerungen und Geschichten aus sieben Jahrzehnten erreicht.

Für den Frühsommer sind noch vier Geschichtswerkstätten im Weinviertel geplant.

Job: 2 Junior Scientists aus Sozial- oder Bildungswissenschaft für Projekt "Grenzgänge" gesucht

für 35 bzw. 30 Wochenstunden / 23 Monate

Im Verein Science Communications Research sind zwei Projektstellen (junior scientists) zu besetzen:

2 Junior Scientists (Sozial- oderBildungswissenschaft)
für 35 bzw. 30 Wochenstunden / 23 Monate

Einladung zur Ausstellungseröffnung

Am 10. April öffnet im Österreichischen Volkskundemuseum die Ausstellung "Gelehrte Objekte? Wege zum Wissen". Gezeigt werden Objekte aus den Sammlungen der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien. Science Communications Research zeichnet für 3 Gesprächsstationen ("Kabinett der Imaginationen") verantwortlich.

Termin:

Mittwoch 10. April 2013, 18.30 Uhr

Ort:

Volkskundemuseum Gartenpalais Schönborn,

Laudongasse 15-19

1080 Wien

Links:

Wissenswelten der Biolandwirtschaft

Plakat-Ausstellung * Bio-Palaver * Limitierte Plakat-Kollektion

 

"Bio-Wissen" lädt ein:

WISSENSWELTEN DER BIOLANDWIRTSCHAFT
Plakat-Ausstellung * Bio-Palaver * Limitierte Plakat-Kollektion

Di, 11. Dezember 2012, 18.00 Uhr
Gschwandner, Geblergasse 36–40, 1170 Wien

BITTE UM ANMELDUNG BIS 7. DEZEMBER UNTER:
anmeldung@bio-wissen.org

NetIdee fördert "Bio-Wissen"

Konzept für kollaboratives Skizzenbuch unter den PreisträgerInnen 2012

Seiten

Subscribe to RSS-Feeds