Verein

Science Communications Research ist als unabhängiger Verein für die Erforschung und Erprobung von Prozessen der Wissensvermittlung aus der Arbeit im Feld der Wissenschaftskommunikation entstanden.

Aktuell

Rohstoff Geschichte bei: Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Unwissen zum Anthropozän

21.11.2015, Musée de l'Homme, Paris

Was erzählt ein Bohrkern aus der Erdölindustrie über die Moderne, über das Anthropozän und seine fossile Grundlage? Beim 18. Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Unwissen im Pariser 'Musée de l'Homme' blicken wir statt in eine Kristallkugel auf ein Stück Gestein aus dem Untergrund des Wiener Beckens und verknüpfen 7000 Meter Tiefe, 100 Mio. Jahre Geozeit und 420 Mio öS Bohrkosten mit den Herausforderungen einer unklaren, planetarischen Zukunft. 

Methoden in der Partizipation Aktionsforschung

beim Panel die Globalisierung und ihre Empirie auf dem ÖGS Kongreß in Innsbruck

Im Rahmen des Projekts Grenzgänge wird es beim Panel zur Globalisierung und ihrer Empirie eine Präsentation unserer Reflexionen und Überlegungen zum Einsatz der Methoden in der Partizipatischen Aktionsforschung am 2.10.2015 geben.

Weitere Infos hier:

http://oegs.ac.at/kongress/veranstaltungsort/sowi-universitaet-innsbruck/

Presentation at Decolonizing Epistemologies, Methodologies and Ethics: Postcolonial-Feminist Interventions

in Frankfurt/Main, 02.07.2015

At the conference titeld "Decolonizing Epistemologies, Methodologies and Ethics: Postcolonial-Feminist Interventions" organized by the Frankfurt Research Center for Postcolonial Studies at the Cluster of Excellence „The Formation of Normative Orders“ Doris Arztmann, Teresa Windersteller and Veronika Woehrer will talk about the messiness and failures we researchers encounter while doing participatory action research with children and young people.

Subscribe to Front page feed